Aktuelles 2018/2019



Einladung

zur

Einweihung der Krippe

der Stadt Neumarkt – Sankt Veit

am 18.05.2019

um 13 Uhr

der öffentliche Teil

beginnt um 14 Uhr

in der Kindertagesstätte

Neumarkt – Sankt Veit

Wintermeierstrasse 3

84494 Neumarkt – Sankt Veit

 

Programm

  • Begrüßung
  • Ansprachen
  • Vorstellung des Fördervereins
  • Einweihung der Krippe durch die Geistlichkeit
  • Ein Rahmenprogramm für die Kinder wird ab 14 Uhr angeboten

 

Die Krippen – und Vorschulkinder werden das Programm musikalisch umrahmen.

Im Anschluss laden wir zur Hausbesichtigung ein und zur Stärkung bietet der Elternbeirat Kaffee und Kuchen an.

Wir freuen uns auf viele Besucher.

Sparkasse spendet der städtischen Kindertagesstätte 500 € für eine Weichbodenmatte und und Hüpfsäcke.

Am 18.4.2019 kam Herr Sebastian Rauschecker von der Sparkasse zur Spendenübergabe zu uns in den Hort. Die Kinder freuten sich rießig über die großzügige Spende.

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Herrn Rauschecker und der Sparkasse.

Am 02.Mai 2019 besuchten die Vorschulkinder der städtischen Kindertagesstätte eine Aufführung des Theaters Maskara in der Mehrzweckhalle der Mittelschule. Nachdem sich die Kinder auf dem Pausenhof der Grundschule ausgetobt hatten, lauschten sie gespannt dem von Stefan Knoll vorgetragenenen Märchen der Gebrüder Grimm "Das Wasser des Lebens". Stefan Knoll verstand es die Kinder bis zum Ende der Erzählung zu begeistern. Mit großem Applaus veraschiedeten sich die Kinder mit ihren Erzieherinnen und machten sich mit neu gewonnenen Eindrücken auf den Rückweg zur Kindertagesstätte.

Hurra, unsere Terrasse ist fertig!

Anlässlich der Fertigstellung der Terrasse beschäftigten sich die Kinder der städtischen Kinderkrippe mit dem Thema  Baustelle. Die Freude war groß, als die Terrasse endlich befahren werden konnte. Mit den Kindern zusammen wurden Bauarbeiterhelme gebastelt, die die Kinder selbst zu kleinen Bauarbeitern machten.

Förderverein der städtischen Kindertagesstätten Neumarkt – Sankt Veit

Am Montag, den 01.04.2019 fanden sich der Elternbeirat, das Personal und der Träger der Einrichtung in der städtischen Kindertagesstätte an der Wintermeierstrasse 3 ein, um einen Förderverein für die städtischen Einrichtungen zu gründen.

Der Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der Kinder der städtischen Kindertagesstätten in Neumarkt – Sankt Veit.

Zu diesen Einrichtungen wird auch der Hort zählen, den die Stadt Neumarkt baut.

Frau Sabrina Schmidt hat im Vorfeld die Satzung erarbeitet und diese wurde in der Gründungsversammlung durchgesprochen. Nachdem alle Fragen geklärt waren, wurde Frau Carmen Ziegler zum Wahlleiter ernannt. In einer geheimen Wahl wurde die Vorstandschaft gewählt. Folgendes Ergebnis gab Frau Ziegler bekannt:

1. Vorsitzende Christina Beckel

2. Vorsitzende Sabrina Schmidt

Als Kassier wurde Tanja Maier – Friesenbichler gewählt. Schriftführer wurde Heidi Braun und als Beisitzer wurden gewählt Heike Simon – Riebesecker, Stephanie Hüttl, Erwin Baumgartner und Katrin Jung.

Wenn alle Behördengänge abgeschlossen sind, wird der erste offizielle Termin die Krippeneinweihung; am 18.05.2019, sein. Hier möchte sich der Förderverein vorstellen.

Der Besuch bei ”Hetzenecker Küken”

Am 09.04.19 war´s soweit: Die Bären- und Schmetterlingskinder machten sich mit Rucksack und guter Laune auf den Weg zum  “Küken-gucken”.

Unsere Wanderung führte uns zunächst zum Spielplatz an der Elsenbacher Straße. Dort  machten wir Brotzeit und dann ging´s über die Straße zum “Geflügelzuchtbetrieb Christian Hetzenecker”.

Der Chef führte uns herum und beantwortete alle Fragen der Kinder.

Der “Hühnerstall” beeindruckte die Kinder, natürlich durften sie auch ein Huhn streicheln. Die Enten haben wir auf der Wiese beim Plantschen beobachtet.

Die Kinder durften Gänseeier, Enteneier und Hühnereier miteinander vergleichen, der Brutofen wurde von Christian Hetzenecker erklärt und dann ging´s zu den Küken.

Die Kinder waren “live” dabei, als die Küken aus den Eiern schlüpften, konnten sehen, wie nasse und trockene Küken aussehen und die flauschigen Hühner- und Entenküken sogar streicheln.

Am liebsten hätte jeder eines für sich mit nach Hause genommen ?

War ein ganz tolles Erlebnis für alle, auch für die “Großen”.

Vielen Dank an Christian Hetzenecker.

Käfergruppe besucht das Pflegeheim Sankt Josef

Im Rahmen des Projekts "Marienkäfer" besuchte die Käfergruppe unserer Einrichtung das Pflegeheim St. Josef.

Schon seit längerem beschäftigten wir uns mit dem Thema und erkundeten wie die Käfer überwintern, sich aus Eiern und Larven zu richtigen Marienkäfern entwickeln. Wir betrachteten Bücher, lernten verschiedene Spiele und Lieder und bastelten Marienkäfer aus Holz. Einen dieser Käfer brachten wir in das Pflegeheim, sangen den Bewohnern auf vier Stationen unser Lied vom Sonnenkäfer und freuten uns über den Applaus.

Wir wünschten allen ein frohes Osterfest. Die Kinder bekamen als Dankeschön frisches Obst. So konnten wir fröhlich unseren Rückweg antreten.

Wer gut sitzt kann gut denken

Die städtische Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit, in der Wintermeierstraße, durfte sich über eine Stuhlspende von der Familie Mandl freuen. Zwanzig neue Stühle für Elternabende wurden angeschafft, damit die Eltern nicht mehr auf den kleinen Stühlen sitzen müssen. Bei der Elternbeiratssitzung konnten die Eltern schon mal probesitzen. Nochmals vielen herzlichen Dank an Familie Mandl.

Wer piepst denn da?

Ostern naht und die Bären und Schmetterlinge wollen ganz genau wissen, wo das Osterei her kommt.

Deshalb ist “das Huhn” unser großes Thema. Lieder, Bücher und Beiträge im Internet haben uns schon Informationen geliefert, doch am 29.03.19 hatten wir Besuch in der Kita.

Elias kam mit seiner Mama und 7 Seidenhuhn-Küken in die Einrichtung.

Erst durften die “Kleinen Hasen” (Krippengruppe) die Küken anschauen und streicheln und dann waren die Bären- und Schmetterlingskinder dran.

Ganz leise und gespannt warteten die Kinder im Stuhlkreis. Elias hat uns alles erzählt, was er über Küken und Hühner weiß und gezeigt, wie man sie füttert. Die Kinder durften sie halten, streicheln und auch füttern. Alle waren begeistert.

Da die Küken noch keine Namen hatten, durften die Kinder diese für sie aussuchen. Sie wurden einen Tag vorher in einer Kinderkonferenz gewählt. Ab jetzt heißen die Küken: Mucki, Ferdi, Flöckchen, Lizzy, Hedwig, Bella und Fritzi.

Wir wollen noch viel mehr über Eier, Küken und Hühner erfahren und deshalb besuchen wir demnächst den Gefügelzucht-Betrieb Christian Hetzenecker hier in NSV.

Auch die Hühner von Elias werden wir bei einem Spaziergang sicher mal besuchen.

Aschermittwoch in der Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit

Am Mittwoch, den 06.03.2019 versammelten wir uns alle gemeinsam im Turnraum und Pfarrer Eisenmann erzählte den Kindern der Krippe, Kindergarten und Hort, dass nun nach der "närrischen" Faschingszeit, die Zeit der Vorbereitung auf das große Osterfest, die Fastenzeit beginnt.

Pfarrer Franz Eisenmann führte mit den Kindern ein Gespräch über die Bedeutung der Fastenzeit und auf was man alles verzichten könnte. Es kamen viele Anregungen von den Kindern wie z.B. Verzicht auf Süßes, Fernsehschauen, Computer spielen, streiten uvm. Aber auch Hilfe anbieten gehört zur Fastenzeit. Da hatten die Kinder gute Ideen wie z.B. der Mama zu Hause unter die Arme greifen beim Tisch decken, abspülen, kochen Staubsauben, im Kindergarten, Hort und auch zu Hause besser folgen usw. Anschließend wurde die Asche von verbrannten Palmzweigen gesegnet und Pfarrer Eisenmann zeichnete jedem Kind ein Kreuz auf die Stirn. Nach Liedern und Gebeten bedankten sich alle recht herzlich bei Pfarrer Franz Eisenmann für den schönen Gottesdienst in unserer Einrichtung.

Fasching im Hort

Am Freitag, den 01.März 2019 feierte der Hort unserer Einrichtung Fasching. Das Faschingsthema, das die Leselöwen selbst bestimmt haben lautete "Phantasie". Darin kamen Hexen, Zauberer, Skelette, Prinzessinnen, Cowboy und Indianer und viele andere Gestalten vor.  Als die Kinder von der Schule kamen wurden sie gleich geschminkt. Danach ging es in den Turnraum wo wir viele lustige Spiele wie z.B. tanzender Reifen, Reise nach Jerusalem, Wattepusten, Schlangenwettessen, Luftballontanz, Stoptanz usw. spielten. Mit einer Polonaise ging es dann in den Hort wo sich die Kinder mit großem Hunger auf Pommes mit Wiener stürzten.

Um 15:30 Uhr wurden dann die Eltern der Hortkinder im Turnraum mit einem Glas Sekt empfangen. Gleich zu Beginn durften jeweils in zwei Runden 5 Hortkinder ihre Eltern zum Luftballontanz auffordern. Der Luftballon wurde zwischen Mama, oder Papa und Kind eingeklemmt und so wurde dann getanzt. Der Luftballon durfte mit den Händen nicht berührt werden. Am Ende des Liedes bestimmten die restlichen Hortkinder den Sieger. Anschließend wurde von den Kindern des Musikprojektes eine Zaubershow aufgeführt. Die "Zauberer" suchten sich aus dem Publikum Eltern aus, an denen sie ihre Zaubertricks ausprobierten. Die Zuschauer waren ganz schön verblüfft, dass die Kinder die Zaubertricks so gut beherrschten. Großen Applaus ernteten die Zauberer für ihr Können. Währenddessen bereiteten sich schon mal die Tanzlöwen auf ihren Auftritt vor. Während der Tanzvorführung wurden die Eltern dazu aufgerufen mitzumachen. Am Ende tanzten wir alle gemeinsam.

Zum Abschluss gings dann mit einer Polonaise und lautem Getöse in den Hort, denn jede Faschingsgaudi geht nun mal zu Ende, auch wenn sie noch so schön ist.

Fasching im Kindergarten

Am Donnerstag, den 28.02.2019 feierte der Kindergarten und die Krippe unserer Einrichtung Fasching. Alle Kindergartenkinder durften gleich beim Ankommen in den Turnraum gehen. Dort wurde schon fleißig getanzt. Die Faschingsgaudi war schon richtig im Gange und mit immer mehr Kindern wurde sie bunter und lustiger. Als dann alle Kinder angekommen waren wurde noch kräftig nach lustigen Faschingsliedern getanzt. Auch die "Kleinsten" unserer Einrichtung aus der Krippe gesellten sich dazu. Mit einer Polonaise wurden die Kinder dann in ihre Gruppen gebracht wo sich alle erstmal mit Pizza stärkten. Anschließend wurden noch viele Faschingsspiele wie Eierlauf, Reise nach Jerusalem, Stopptanz und Schlangenschnappen. Am Ende trafen sich noch einmal alle Gruppen im Gang und tanzten miteinander. Am darauffolgenden Tag, am Freitag, den 01.März, hatten wir im Kindergarten unsere Pyjamaparty, bei der alle Kinder im Schlafanzug kamen, plus Personal. Auch hier spielten wir mit den Kindern viele verschiedene Spiele, wie z.B. Ballontanz, Reise nach Jerusalem und Schokokussessen. Zum Schluss durften alle Kinder im Turnraum Platz nehmen, denn hinter dem Vorhang des Kasperltheaters wartete schon der Kasperl mit seinen Freunden auf ihren großen Auftritt. Damit ging die Faschingszeit im Kindergarten zu Ende.

Arabisches Kochen in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit

Märchen”, so lautet das diesjährige Faschingsthema der Bären- und Schmetterlingsgruppe.

Dabei führt uns die Reise durch den Orient.

Zwei Mütter sind am 12. Februar in die Kindertagesstätte gekommen, um gemeinsam mit den Kindern arabische Speisen zu kochen.

Schwer beladen mit allen Zutaten ging´s in die Küche und dort wurde ein leckerer Gemüsekuchen

(übersetzt “Umgedrehter”) zubereitet, sowie Fleischröllchen.

Anschließend haben die Kinder, gemeinsam mit den Köchinnen an den festlich gedeckten Tischen gegessen.

War ein tolles Erlebnis und es hat vor allem sehr gut geschmeckt.

Vielen Dank den beiden Mamas.

Orientalischer Vormittag in der

Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit

Die Kinder der Bärengruppe und der Schmetterlingsgruppe sind schon im Faschingsfieber. Dieses Jahr gilt das Thema: Orient "Tausend und eine Nacht".

Passend zum Thema laden sie sich eine Mama als Überraschungsgast ein. Der Überraschungsgast tanzte an diesem Vormittag mit Cathrin im Turnraum Bauchtanz. Am Dienstag, den 19.02.2019 können alle Gruppen der Kindertagesstätte in den Turnraum kommen und beim Bauchtanz mitmachen.

Die Kinder staunten sehr als sie Maria und Cathrin in ihren tollen Kostümen sahen.

Es gab verschiedene Sachen zum anschauen und auch ausprobieren wie z.B. Tücher, Schwerter, Kostüme uvm.

Zur orientalischen Musik wurden die Hüften und Arme im Takt bewegt. Maria und Cathrin tanzten vor und die Kinder tanzten mit.

Die Kinder hatten großen Spaß und wollten gar nicht mehr aufhören mit ihren Tüchern zu schwingen.

Einschreibung in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit für

Krippe, Kindergarten und Hort 2019/2020

Am 20.Februar 2019 findet in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit die Einschreibung für das kommende Jahr 2019/2020 statt.

Sie können sich die Einrichtung anschauen und auch anmelden in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 13 Uhr und 17 Uhr.

Mitzubringen sind Impfpass und U-Heft vom Kind und Personalausweis.

Sollten Sie an diesem Tag keine Zeit haben, rufen Sie bei der Einrichtungsleitung Frau Heidi Braun, Tel: 08639/5420 an, dann können Sie einen Termin ausmachen!

"Schneemannklau" in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit

Die Bärenkinder aus der Kindergartengruppe stibizten den "kleinen Hasen" von der Krippe ihren schön gebastelten Schneemann. Durch kleine Tips bemerkten es die Krippenkinder. Kurz entschlossen machten es die Krippenkinder den Kindergartenkindern gleich und stibizten den Bärenkindern ihren Schneemann. Durch Briefaustausch kam es dann zu einem "Austauschtreffen" am Dienstag, den 29.01.2019. Bedingung der Krippe war, dass jede Gruppe ein Lied singt und ein Erwachsener kommt als Schneemann verkleidet. Die Bärengruppe war gleich mit dabei, aber nur wenn der verkleidete Olaf auch eine Erwachsene Elsa dazu bekommt. Die Krippe stieg mit ein!

Die zwei Gruppen trafen sich bei den Krippenkindern in der Garderobe und schon ging!s los. Die Bären sangen ein Schneemannlied und Olaf mit klein Olaf tanzten in der Mitte. Die Krippenkinder sangen den Bärenkindern ein Krokodillied vor und Elsa ist voll dabei. Nach dem singen tauschten wir unsere

Schneemänner aus und weils so schön war gab es noch ein tolles Gruppenbild. Die Kinder klatschten und hatten viel Spaß bei der Gaudi. Wir werden uns bald wieder was einfallen lassen versprachen sich die beiden Gruppen.

Elternabend in der Kindertagesstätte

Neumarkt-Sankt Veit

„Wenn mich die Wut packt“, das ist sicherlich schon vielen Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder passiert. Deshalb sind die Eltern sehr zahlreich zu dem Elternabend in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit erschienen um sich zu informieren.

  • Wie reagiere ich richtig?

  • Was mache ich in Trennungssituationen bei der beide Elternteile involviert sind?

  • Wo bekomme ich Hilfe, wenn wir mal in einer Sackgasse landen?

Frau Blechta von der Erziehungsberatungsstelle Mühldorf konnte das Thema sehr ausführlich den Eltern erklären und eine rege Diskussion in Gang bringen. Egal ob die Eltern ein Krippenkind, ein Kindergarten- oder ein Hortkind haben, jeder profitierte von den Informationen .

Nach einem auflockernden Abschlussspiel stand Frau Blechta noch für persönliche Fragen bereit.

Der Nikolaus besucht die Kinder in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit

Am 06.12.2018 kam der Nikolaus in unsere Einrichtung.

Gespannt warteten schon die ganz Kleinen in der Kinderkrippe auf den Nikolaus. Mit großem Respekt und mit großen Augen schauten sie den Nikolaus an und lauschten auf seine Worte. Manche brauchten die Nähe der Erzieherin, das gab ihnen Sicherheit. Als der Nikolaus für die Kinder seinen Sack leerte und viele leckere Sachen verteilt wurden, da wurden die Kinder aufgeweckter und freuten sich sehr darüber. Nach den "kleinen Hasen" gings dann nacheinander zu der Bären-, Mäuse-, Käfer- und Schmetterlingsgruppe.

Alle Kinder warteten schon gespannt auf den Nikolaus und über alle Gruppen und ihren Kindern wusste der heilige Nikolaus vieles zu erzählen.

Zuletzt ging es dann zur größten Gruppe, nämlich zu den Leselöwen.

Der Nikolaus wurde von 60 Kindern im Turnraum unserer Einrichtung begrüßt.

Mit Gedichten und Liedern überraschten die Kinder den Nikolaus und auch der Nikolaus überraschte die Kinder mit dem, was er alles über die Leselöwen wusste. Die Kinder bedankten sich sehr beim Nikolaus über die Geschenke.

 

 

APFELPROJEKT - hmm lecker!

 

Am Freitag, den 23.11.18 feierten die Bären und die Schmetterlinge ein APFELFEST.

Dies war der Abschluss unserer Projektarbeit zum Thema “Der  APFEL”.

Seit September haben wir uns intensiv damit beschäftigt. In einer Kinderkonferenz sammelten

wir die Ideen und Vorschläge der Kinder. Dann ging´s an die Umsetzung. Dazu benötigten wir viele, viele Äpfel, die die Kinder mitgebracht haben.

In Projektgruppen, z. B. im “APFELTESTER-TEAM” haben wir verschiedene Äpfel vermessen, gewogen, die Farbe betrachtet und natürlich probiert, um den Geschmack zu beschreiben. Mit diesen Informationen war es uns möglich, die Sorten weitgehend zu bestimmen. Natürlich nahmen wir auch den Computer, Bücher und die Eltern zu Hilfe. Die Ergebnisse haben die Kinder auf Plakaten festgehalten.

Ferner haben wir gebacken, gebastelt, gesungen und auch im Vorlesekreis haben wir uns mit Apfelgeschichten beschäftigt. Wir lesen “Petronella Apfelmus” (Geschichte einer Apfelhexe). Das macht uns besonders viel Spaß.

Und das Beste war natürlich, dass wir jede Menge Äpfel und Apfelleckereien essen konnten.

Wir sind uns einig:

 Das war nicht nur ein schönes Projektthema, sondern auch ein total leckeres! :)

 

Martinsfest am 09.11.2018

11 Fackelträger standen auf dem Parkplatz der Kindertagesstätte spalier für die Kindergarten- Krippen- und Hortkinder. Als erstes ritt Sankt Martin durch, dann folgten alle anderen. Fackelträger ist eine besondere Aufgabe, die bei uns in der Einrichtung die Vierklässler übernehmen dürfen. Darauf freuen sie sich schon die ganze Hortzeit. Bei jeder Gruppe gingen zwei Fackelträger mit. Der Martinszug ging von der Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit ins betreute Wohnheim Ehrko. Dort warteten schon die Bewohner gespannt auf die Kinder und ihren schönen Laternen. Von weitem konnten sie die Kinderscharr schon hören mit ihrem Laternenlieder-Gesang.

Im Ehrko angekommen boten die Kindergartenkinder sowie die Hortkinder ein schönes Martinsspiel mit Gesang und Tänzen. Den Abschluss bildeten die Tanzlöwen vom Hort mit einem Lichtertanz.

Anschließend ging es zurück in die Kindertagesstätte wo schon der Punsch, die Gulaschsuppe im Kessel über dem Lagerfeuer, Hotdogs und Kuchen bereit standen. Viele Eltern blieben mit ihren Kindern noch auf einen Ratsch in unserer Einrichtung oder standen besinnlich am Lagerfeuer und ließen sich den Glühwein schmecken.

 

Martinsbäckerei im städtischen Kindergarten und Hort am 07.11.2018

Sechs fleißige Eltern aus der Einrichtung haben sich zusammengetan um Martinsgänse für das Martinfest zu backen. Elternbeiratsvorsitzende Heike Simon-Riebesecker hat die Organisation in die Hand genommen und es entstanden 259 Martinsgänse damit wurde der Rekord von 189 Martinsgänsen gebrochen! Am Martinsfest ließen sich die Besucher die Martinsgänse schmecken und sehr schnell war keine Gans mehr da. Den Teig für die Gänse hat Bäckermeister Herr Fichtl gespendet. Dafür recht herzlichen Dank. Unser Dankeschön geht an alle fleißigen Bäcker-Mamas.

Besuch bei der Feuerwehr

Um im Ernstfall richtig handeln zu können und um zu wissen wie es bei der Feuerwehr abläuft, besuchten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit am 06. November 2018, die naheliegende Feuerwehr im Ort. Nach der Ankunft wurden wir recht herzlich begrüßt und gingen gleich nach oben wo wir uns die Brandschutzerziehung erwartete. Wir sahen die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes und durften diese auch anprobieren. Außerdem übten wir was man alles sagen muss wenn man den Notruf absetzen will und wie man mit einem Streichholz sicher eine Kerze anzündet. Nachdem wir viel Neues erfahren haben gingen wir in die Stube, dort standen Getränke und Butterbrezen für uns bereit.

Nach ausgiebiger Stärkung teilten wir uns in drei Gruppen auf und besichtigten das ganze Feuerwehrhaus. Wir gingen sogar ganz nach oben in den Turm, das war aufregend. Anschließend durften wir üben mit dem Feuerwehrschlauch ein brennendes Haus zu löschen, natürlich kein echtes Feuer. Zum Schluss kam das Highlight, wir wurden mit den Feuerwehrautos zurück in den Kindergarten gebracht. 

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwehr Neumarkt Sankt Veit für den tollen Vormittag.

1500 € Spende für einen Krippenwagen

Die Kinder der neu entstandenen städtischen Kinderkrippe machten heute mit ihrem neuen Kinderwagen einen Ausflug in die Stadt zur Stadtapotheke. Alle Kinder und auch die Erzieherinnen wollten sich gerne bedanken. Durch die großzügige Spende (1500 €) von Inhaberin Christina Beckel konnte ein Kinderwagen, indem sechs Kinder Platz haben angeschafft werden.

Die Kinder hatten große Freude und eine gute Aussicht auf dem Weg in die Stadt.

Das selbstständige aus- und einsteigen macht den Kindern großen Spaß. An der Apotheke angekommen gab es noch für jeden einen Traubenzucker und eine kleine Tasche mit tollen Überraschungen. Vielen Dank an Frau Beckel für Ihre Zeit und für die großartige Spende.

Vorschulelternabend

Auch dieses Jahr trafen sich am 09.Oktober die Eltern der neuen Vorschulkinder wieder zum Elternabend.

Nach kurzen einleitenden Worten von Frau Braun zum Thema Schulfähigkeit (bis zu welchem Datum ist mein Kind Schulpflichtig), Schuleingangsuntersuchung (Termine und was passiert da) und Impfen, gab Frau Schwierz einen kurzen Überblick über das Jahr. In dem Jahr werden z.B. das Zahlenland, die Verkehrssicherheit und das Thema Feuerwehr mit Besuch der Feuerwache behandelt. Auch wird spielerisch an der "Sprache" gearbeitet, durch Fingerspiele, Übungen zum Silben trennen, Laute erkennen und Reimen. Die Vorschulkinder werden aktiv an der Gestaltung der Gottesdienste beteiligt. Mit großer Freude konnten wir den Eltern unseren neuen Vorschulraum vorstellen, indem die Kinder ungestört arbeiten und üben können. Wir freuten uns über reges Interesse der Eltern und hoffen auf ein tolles lehrreiches Jahr.

Hortausflug zum Alpakahof am 10.09.2018

46 Hortkinder der Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit durften einen Tag vor Schulbeginn mit ihren Erzieherinnen mit dem Zug nach Hilling zum Alpakahof fahren. Um 8 Uhr früh trafen wir uns im Hort und gingen dann gemeinsam zum Bahnhof. In Hilling angekommen war es dann nicht mehr weit zum Alpakahof. Die Kinder hatten großen Spaß mit den Tieren. Sie durften die Alpakas streicheln und umher führen. Es wurde dann auch fleißig Löwenzahnblätter gesammelt weil die Alpakas diese sehr gerne mögen.

Auch durften die Kinder Hühner und Gänse anschauen. Auch Schweine gab es auf dem Hof. Nachdem alle Tiere gefüttert und gestreichelt wurden, ging es zum Pizza backen. Die Kinder hatten von der Aufregung mit den Tieren schon einen riesen Hunger. Jedes Kind durfte den Pizzateig selbst ausrollen und belegen. Dann ab in den Pizzaofen. Gesättigt und gestärkt gings dann noch zum Spielplatz in Hilling bis es dann Zeit war zum Bahnhof zurück zu gehen. Gut, dass wir nur zwei Stationen zum Fahren hatten, weil sonst das ein oder andere Leselöwenkind während der Fahrt eingeschlafen wäre. Am Bahnhof in Neumarkt Sankt Veit angekommen, warteten schon viele Eltern auf unsere Rückkehr. Es war ein schöner Ausflug!

Manege frei!!!

Kürzlich haben sich über 60 Kinder in Neumarkt-Sankt Veit zusammengefunden um beim Mitmachzirkus von Stefanie Frank eine Woche lang Zirkusluft zu schnuppern. Die Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit unter der Leitung von Heidi Braun hat zusammen mit dem Elternbeirat der Einrichtung Kontakt zur Frau Frank aufgenommen, damit man diese einmalige Attraktion in Neumarkt-Sankt Veit für die Kinder umsetzen kann.

Jeden Nachmittag von 13 Uhr bis 17 Uhr haben die Kinder für eine große Galavorstellung geübt. Jeder konnte nach seinen Fähigkeiten entweder am Trampolin, Trapez, Hochseil, Reifen, Bodenakrobatik, Feuerschlucker, Clowns, Seiltanz eine Kür für die Galavorstellung einstudieren. Durch die liebevolle und sehr kompetente Betreuung der Zirkusfamilie merkten die Kinder gar nicht wie sie ihre Fähigkeiten von Tag zu Tag steigerten.

Dann war es endlich soweit! Die Galavorstellung konnte beginnen. Die Eltern, Verwandten und Freunde, sowie alle anderen Besucher erwarteten gespannt die Akrobaten. Ein dreistündiges, sehr abwechslungsreiches Programm wurde den Zuschauern geboten. Die Kinder standen immer im Mittelpunkt und wurden geschickt durch die Zirkusfamilie begleitet. Zum Schluss waren sich alle einig. Das war ein unvergessliches Erlebnis.

 

Projektarbeit in der Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit

Das Kindergartenjahr geht zu Ende und auch die Projekte der Bären und Schmetterlinge.

In den einzelnen Projektgruppen ist viel passiert:

Die Kunterbunte Kinderküche bereitete die Lieblingsgerichte der Kinder zu und verspeiste diese.

Die Bücherschlagen: besuchten alle Leseecken im Haus u gingen zum Schreibwarengeschäft ,,Stecher“ um Bücher für die Gruppe zu kaufen.

Die Knipser lernten dem Umgang mit verschiedenen Kameras kennen und machten viele Fotos in der Natur:

Die schlauen Köpfe suchten sich für jedes Treffen ein neues Experiment, das jeder ausprobieren durfte.

Schade, dass das Jahr und die Projekte zu Ende sind, denn die Kinder und Eltern und das Personal waren begeistert und mit Feuereifer dabei.

Landessieger des Handwerks

Einen unvergesslichen Vormittag hatte die Marienkäfergruppe der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit.

Als Landessieger des Handwerks "kleine Hände - große Zukunft" erhielt die Einrichtung einen Scheck von 500 €.

Dazu bekamen wir Besuch von der HWK München, Bürgermeister Erwin Baumgartner und Metzgermeister Karl Korn.

Die Kinder bekamen nicht nur eine deftige Brotzeit spendiert sondern auch noch tolle Geschenke für zu Hause.

Hiermit möchten wir uns bei allen herzlich bedanken. Vor allem bei Karl Korn, der dieses Projekt möglich machte.

Kindergarten-Übernachtung

Am Freitag den 13.07.2018 war die Kindergarten-Übernachtung für die Vorschulkinder in der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit. Insgesamt waren 17 Kinder daran beteiligt.

Anfangs durften sich die Kinder einen Schlafplatz im Turnraum suchen, dann ging es weiter in den Garten, dort konnten sie miteinander spielen.

Nach einer Weile machten sich die Kinder auf den Weg zu einer Schnitzeljagd, die uns zum Kriegerdenkmal führte. Die Kinder durften den Schatz dort suchen. In der Box gab es jeweils einen Lolli und einen Eisgutschein für jedes Kind. So machten wir uns dann auf den Weg zur Eisdiele. Dort erwartete uns der Nachtwächter Walter Jani, der uns spannende Geschichten über Neumarkt-Sankt Veit erzählte. Am Abend machten wir ein schönes Lagerfeuer und grillten Marshmallows. Am nächsten Morgen gab es dann ein leckeres Abschlussfrühstück.

Knaxiade mit den Vorschulkindern

Am Mittwoch, den 04. Juli 2018 durften 20 Vorschulkinder zum Abschluss der Turnstunden die Knaxiade durchführen. Alle Vorschulkinder durften zeigen, was sie alles können. Ganz aufgeregt versammelten sich die Vorschulkinder mit der Sportfachkraft Carmen Ziegler in der Garderobe der Bärengruppe. In der Zeit gingen die Erzieher mit allen Kleinen und Mittelkindern in den Turnraum. Von der Sparkasse kam Frau Dömling und brachte Medaillen mit. Frau Dömling nahm sich genug Zeit mit, denn die Vorführung der Vorschulkinder wollte sie natürlich sehen. Alle warteten gespannt auf die Darbietung der Vorschulkinder. Mit einem Begrüßungstanz begannen die Vorschulkinder ihre Präsentation. Als dann alle Kinder aufgestellt waren begannen die motorischen Übungen an den Geräten. Jede Kindergartengruppe hatte eine andere Aufgabe die es vorzeigen durfte, jedoch konnten alle Vorschulkinder komplett alle Übungen. Einbeinstand, Hampelmann, auf einer Linie rückwärts gehen, den Ball prellen und Hopserlauf sind motorische Fähigkeiten die von den angehenden Schulkindern beherrscht werden. Aber auch die Hockwende an der Langbank, rhythmisches Schwingen an den Ringen, Handstand an der Wand und freies fortbewegen auf dem Pedalo durften die Kinder allen anderen Kindergartenkindern und ihren Erzieherinnen vorturnen. Das Vogelnest und die Kerze (Übungen an den Ringen) durften natürlich auch nicht fehlen. Gezielt gefördert werden bei den Übungen die Gleichgewichts- Reaktions- Rhythmus- und Kopplungsfähigkeit, Kraft und Körperspannung. Dies ist wichtig für die kindliche Entwicklung und einen gesunden Körperbau. Auch das Selbstvertrauen wird durch diese Aktion gestärkt. Sichtlich stolz waren die Vorschulkinder als sie zu dem Lied "We are the champiens" Aufstellung auf der Langbank nehmen durften und dort die Urkunden und Medaillen überreicht bekamen. Frau Dömling war begeistert und gratulierte jedem Kind einzeln. Wir bedanken uns bei der Sparkasse und Frau Dömling für die tolle Aktion "Knaxiade".

Ein rießen Einhorn in der

städtischen Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit

Da staunten die Kinder nicht schlecht als das rießige Einhorn namens Elli in den Turnraum kam, zusammen mit Frau Christina Hirschberger, Mitarbeiterin von Schreibwaren Stecher. Aber nicht nur Einhorn Elli war eine Überraschung! Frau Hirschberger hatte für jedes Vorschulkind ein Päckchen dabei. Darin waren viele Dinge drin, die man für den Schulanfang so braucht. Ein Rechenheft, ein Schreibheft, ein Lineal, Radiergummi, Bleistift uvm. Aber als die Kinder dann einen Spinner in ihrer Schachtel entdeckten, konnten sie sich vor lauter Freude nicht mehr stillhalten.

Die städtische Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit möchte sich bei Schreibwaren Stecher für die tolle Aktion und den gesponserten Gegenständen recht herzlich bedanken.

Da unser Haus durch eine Kinderkrippe erweitert wird hat sich somit auch der Name unserer Einrichtung geändert. Ab sofort sind wir die "Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit"

Gemüseanbau gesponsert von Edeka

Kaum sind die Eisheiligen vorbei bekamen die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Neumarkt Sankt Veit Besuch von der Firma Edeka. Im Gepäck hatten się verschiedenste Gemüsepflanzen für das Hochbeet. Gemeinsam wurden die Pflanzen besprochen. Danach konnten die Kinder paarweise die Pflanzen ins Hochbeet einpflanzen. Zuletzt haben die Kinder die Pflanzen fleißig gegossen.

Die regelmäßige Pflege der Gemüsepflanzen übernehmen die Hortkinder.

Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder über leckere Gurken, Tomaten, Radieschen, Salate und Schnittlauch.

Danke sagen wir auch dem Sponsor Herrn Groß vom Edeka in Neumarkt Sankt Veit

Volksfesteröffnung mit den Kindern aus der Kindertagesstätte Neumarkt-Sankt Veit

Um 9 Uhr standen am Freitag, den 18.05.18 alle Kinder vor dem Eingang zum Volksfest. Der erste Weg führte uns ins Festzelt wo Festwirt Josef Zens schon auf uns wartete. Die Kinder wurden gleich mit Pommes und Getränke versorgt. Frisch gestärkt ging's dann zum Kinderkarusell. Dort durften alle Kinder 2x fahren. Zum Abschluss gab es dann noch Eis oder Zuckerwatte.

Als Dankeschön hatten die Kinder für die ganze Belegschaft ein Geschenk dabei.

Alle waren sich einig: das war ein toller Volksfest-Vormittag. Das Beste war, dass die Kinder alles kostenlos genießen durften. Dafür nochmal recht herzlichen Dank an die Verantwortlichen.

Erste Hilfe am Kind

Am Mittwoch den 09.05.18 und am Freitag den 11.05.18 fand in der Kindertagesstätte

Neumarkt-Sankt Veit ein „Erste Hilfe Kurs am Kind” statt.

An dem Kurs nahmen interessierte Eltern unserer Einrichtung teil. Insgesamt waren es

10 Teilnehmer. Der Kurs wurde von den Maltesern durchgeführt.

An den beiden Abenden lernten wir woran man erkennt ob das Kind was verschluckt hat, ob es eine allergische Reaktion zeigt oder ob es sich verbrannt hat. Wie wir überprüfen können ob es atmet und wie im Falle eines Atemstillstands zu reanimieren ist.

Auch übten wir die stabile Seitenlage und wie wir verschiedene Verletzungen verbinden müssen.

Es war ein sehr interessanter und informativer Kurs den jeder mal selbst besuchen sollte.

Besichtigung des Müllautos

Am 7. Mai 2018 kam zu uns in die Einrichtung das Müllauto. Jede Gruppe durfte mit dem pädagogischen Personal das Müllauto am Parkplatz vor dem städtischen Kindergarten und Hort besichtigen. Zu Beginn wurden die verschiedenen Müllarten sortiert. Danach wurde den Kindern das Müllauto erklärt. Jedes Kind durfte dann einmal Müllmann spielen und die Mülltonnen entleeren. Im Anschluss durften sie einmal durch das Führerhaus gehen.

Zum Schluss bekam jedes Kind einen Ball und eine Tüte mit Geschenk.

Projektarbeit der Bären uns Schmetterlinge


Auf Wunsch der Kinder gibt´s wieder Projektarbeit bei uns.

In diesem Kindergartenjahr kommen die Themenvorschläge vom pädagogischen Personal und die Kinder durften selbst entscheiden:

möchte ich in einer Projektgruppe mitarbeiten oder nicht und wenn ja,

bei welcher.

In der Bärengruppe laufen zwei Projektgruppen:

                    -Die kunterbunte Kinderküche (kochen)

                 -Die Bücherschlangen (lesen und erzählen)

In der Schmetterlingsgruppe sind ebenfalls zwei Gruppen entstanden:

                      -Die schlauen Köpfe (forschen und entdecken)

                 -Die Knipser (fotografieren)

Die Kinder bringen ihre Vorschläge und Ideen in jeder Gruppe ein und so entwickelt sich das Programm” in den einzelnen Projektgruppen.

Aushänge dazu findet man an der Stellwand der neuen Bären- und Schmetterlingsgarderobe.

Weitere Infos folgen!

Ostergottesdienst der Kindergartenkinder

Den diesjährigen Ostergottesdienst feierten wir am Freitag, den 23.03.2018 in der Stadtkirche St. Johann.

Mit dem Lied "Wir feiern heut ein Fest" eröffneten wir den Gottesdienst. Anschließend las Herr Pfarrer Eisenmann vor, wie der "Chamäleonvogel" das Leiden und die Auferstehung von Jesus erlebt hat. Diese Geschichte wurde von den Vorschulkindern der Bären- und Schmetterlingsgruppe bildhaft dargestellt. Die Fürbitten sprachen die Mäuse-Vorschulkinder und die Vorschulkinder der Käfergruppe übernahmen das Schlussgebet der Fürbitten. Nach dem Segen der neuen Gruppenkerzen und der Segnung der Kinder ging es wieder zurück zum Kindergarten.

Wir wünschen allen Familien ein frohes Osterfest.

Geheimnisvoller Bersuch im städtischen Kindergarten

Ja, er war wirklich da - der Osterhase!

Um keine kalten Pfoten zu bekommen hat der Osterhase die Nesterl für die Kinder dieses Jahr im Haus versteckt. Alle Kinder haben sich aufgeregt auf die Suche gemacht und keines der Kinder ging leer aus.

Den Osterhasen haben wir aber leider, trotz intensiver Suche, nicht mehr gefunden.

Schulhausrally

Am Donnerstag, den 22.03.2018 besuchten die Vorschulkinder wie jedes Jahr Frau Gebhardt in der Grundschule. Gemeinsam mit Frau Gebhardt begaben wir uns auf Erkundungstour durchs Schulhaus.

Wir besuchten die Schulleitung Frau Wichmann und Frau Aimer, die Sekretärin. Anschließend besuchten wir die drei 1. Klassen. Dort sahen wir viele bekannte Gesichter. Die Kinder haben uns ganz stolz was vorgesungen und vorgelesen.

Im Computerraum haben wir ein Mathespiel ausprobiert. Die 2. Klassen haben gerade Übungen zur Uhr gemacht und eine Zeichengeschichte.

Im Werkraum gestalteten die Kinder Fensterbilder.

Wir sahen uns auch das Lehrerzimmer und das Materiallager mit vielen heimischen ausgestopften Tieren an.

In all den Räumen fanden wir Buchstaben welche am Ende das Wort WILLKOMMEN ergaben. Es war sehr interessant das alles zu sehen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch in der Schule.

Flizzi-Führerschein im Bewegungskindergarten

 

In den letzten Turnstunden konnten die Kinder des städtischen Kindergarten und Hort mit Rollbrettern einen Führerschein, den so genannten „Flizzi-Führerschein“, erwerben.

Das Interessante an einem Rollbrett ist, dass man sich damit in alle Richtungen bewegen kann. Es bietet eine Fülle von Möglichkeiten, Kinder in ihrer Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrung zu fördern. Durch Beschleunigen und Abbremsen sowie beim Kurvenfahren empfinden sie physikalische Kräfte, die sich auf ihren Körper auswirken.

In den letzten Turnstunden wurden die Kinder spielerisch an folgende Aufgaben herangeführt:

  • Einhaltung von klaren Verhaltens- und Fahrregeln, wobei u.a. gegeseitiges Vertrauen und Rücksichtnahme geschult wurden.

  • Erlernen und beachten verschiedener Verkehrszeichen

  • Rückwärts einparken

  • Eine Nachtfahrt ist ebenfalls Bestandteil dieses Projektes (dabei wird der Turnraum abgedunkelt und die Kinder fahren dann mit einer Taschenlampe den Parcour ab).

Nach einer Testfahrt (Verkehrsschilder beachten und benennen, rückwärts einparken, sich einmal mit dem Rollbrett drehen, vor der Ampel,dem Zebrastreifen und dem Stopschild bremsen und natürlich die Nachtfahrt) erhielten die Kinder ihren Führerschein. Ganz stolz zeigten die Kinder ihren Eltern den Rollbrett-Führerschein und erzählten begeistert von den Fahrstunden und besonders von der Nachtfahrt.

Der Krippenbau hat begonnen!!!

Heute, am Donnerstag, den 15.02.2018 um 9 Uhr fand der Spatenstich zusammen mit den Kindergarten- und Hortkindern für die Kinderkrippe statt.

Bürgermeister Erwin Baumgartner meinte beim Anblick der vielen fleißigen Kinder, dass man sich die Baufirma sparen könnte. Die Krippe soll im Herbst fertig sein und Platz für zwölf Kinder bieten.

Zur Feier des Tages spendierte die Kindergartenleitung Heidi Braun den Kindern Brezen die sich alle im Kinderrestaurant schmecken ließen.

 

Kaum ist der Fasching vorbei wird im städtischen Kindergarten und Hort die Fastenzeit eingeleutet. Pfarrer Franz Eisenmann führte durch den Aschermittwoch-Gottesdienst und die Kindergartenkinder und Hortkinder gestalteten und umrahmten ihn mit Liedern und Gebeten.

HEEEELLLLAAAAAUUUUUU

Wie wird die Wurst gemacht?


Die Marienkäfergruppe des städtischen Kindergarten und Hort Neumarkt-Sankt Veit beschäftigte sich in den letzten Wochen mit dem Beruf des Metzgers.

Über das Thema „Bauernhof” überlegten wir was der Bauer mit seinen Schweinen und Kühen macht.

Das Schlachten / Schlachthaus wurde nur kurz in unserem Lied angeschnitten. Mit unserer Bastelarbeit „Schwein” gings weiter zum „Würstl” ausschneiden.

Der Höhepunkt war der Besuch von Metzgermeister Karl Korn, der den Kindern die Herstellung von Kalbswürstl in der Gruppe zeigte. Der Gesang des Weißwurstliedes vom Metzger Korn lies die Kinder noch mehr staunen. Die anschließende Brotzeit mit frischen Brezen, Kalbswürstl und Senf war hier nur noch mehr ein krönender Abschluss. In der nächsten Woche ging die Gruppe zum Metzgerladen und wurde auch hier herzlich empfangen und vom Personal alle fragen der Kinder beantwortet. Mit unserer eingekauften Wurst wurden am nächsten Tag belegte Brote mit lustigen Gesichtern zubereitet. Die Kinder kneten fleißig Würstl und Brezen; się bastelten noch Weißwürste und hatten viel zu berichten. Ein spannendes und lehrreiches Projekt ging nun zu Ende. Mit unseren Fotos wird für unsere Kinder noch ein kleines Büchlein zusammengestellt.

Einschreibung für Krippe, Kindergarten und Hort

der Stadt Neumarkt – Sankt Veit

Am 31.01.2018 findet im städtischen Kindergarten und Hort die Einschreibung für das neue Krippen-, Kindergarten - und Hortjahr 2018/19, von 8-12Uhr und von 13-17Uhr, statt.

Da ein Krippenanbau im Frühjahr 2018 beim städtischen Kindergarten und Hort ansteht, können wir auch die Kleinsten ab 1 Jahr, in unserer Einrichtung ab vorraussichtlich September 2018, aufnehmen.

An diesem Tag können Sie sich ein Bild von unserer Einrichtung machen. Sie haben Zeit den Alltag in der Einrichtung kennen zu lernen, da sie mit ihrem Kind auch in der Freispielzeit die Gruppen besuchen können.

Für die Anmeldung in unserem Haus steht Ihnen Frau Braun zur Verfühgung.

Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein, können Sie telefonisch einen Termin für die Anmeldung vereinbaren: Tel: 08639/5420 Büro von 8-11Uhr.

Spende für den städtischen Kindergarten und Hort Neumarkt Sankt Veit vom Getränkemarkt Fleischmann

Die Filialleiterin Katrin Schneider vom Getränkemarkt Fleischmann in Neumarkt Sankt Veit organisierte eine Weihnachtstombola und der Erlös von 500 € wurde an den städtischen Kindergarten und Hort gespendet.

Von dieser Spende werden Spielgeräte für den Kindergarten und für die neue Kinderkrippe angeschafft.

Der städtische Kindergarten bedankt sich recht herzlich für die großzügige Spende.

Weihnachtliche Grüße vom Städtischen Kindergarten und Hort

Der Städtischer Kindergarten und Hort bringt weihnachtliche Stimmung ins Wohnheim Ehrko.

Die Kindergartenleitung Frau Heidi Braun mit Carmen Ziegler gingen zusammen mit den Vorschulkindern des städtischen Kindergartens ins Wohnheim Ehrko. Dort angekommen wurden się von vielen Bewohnern freudig begrüßt. Die Kinder waren sehr aufgeregt, aber als das erste Weihnachtslied angestimmt wurde war die Aufregung verflogen und alle Kinder sangen kräftig mit. Alle Lieder wurden mit dem Akkordeon von Heidi Braun begleitet. Kein Kind konnte dabei still stehen, alle machten freudig Bewegungen zu den Liedertexten mit. Einige Kinder trugen ganz selbständig ein Weihnachtsgedicht vor. Am Anfang musste man schon gut lauschen, da die Stimmen vor Aufregung schon sehr leise waren, aber mit jedem Wort wurden die Kinder selbstbewusster. Zum Schluss zeigten die Kinder einen Sternentanz. Nach dem Tanz ging jedes Vorschulkind zu einem Bewohner, schenkte ihm den Strohstern und wünschte ihm frohe Weihnachten. Zur Stärkung gab es dann vom Ehrkopersonal einen Kinderpunsch und Lebkuchen. Die Kinder freuten sich sehr darüber. Recht herzlichen Dank dafür. Nachdem sich die Kinder gestärkt hatten, kam gleich noch eine zweite Gruppe mit Bewohnern die von weitem schon die Klänge der Kinderstimmen hörten. Schon gut eingesungen ging es in die zweite Runde. Anschließend ging es zurück in den städtischen Kindergarten und Hort mit dem Gefühl, Freude in das Wohnheim Ehrko gebracht zu haben.

 

 Spruch der Woche

    Wer Kinder mit anbrüllen

zum Gehorsam erziehen will,

ist wie einer, der sein Auto

mit der Hupe zu lenken versucht!

 

       (Verfasser unbekannt)