Erziehungs-und Bildungspartnerschaft

mit den Eltern

Das Aufnahmegespräch bei der Anmeldung dient dem gegenseitigen Kennenlernen zwischen Personal, der Einrichtung und den Eltern. Alle Formalitäten, die für den Besuch der Einrichtung wichtig sind, werden durchgesprochen.

Der Elternabend für die neuen Eltern gibt die Möglichkeit das Personal und den Gruppenraum ihres Kindes kennen zu lernen. Sie bekommen einen genauen Einblick in den Alltag der Einrichtung.

Regelmäßig stattfindende Elternabende geben einen Einblick in die tägliche Kindergarten- und Hortarbeit. Die Eltern haben die Möglichkeit sich auch in die Arbeit mit einzubringen und können Themen für Elternabende vorschlagen.

Der Elternabend für die Eltern der Schulanfänger ermöglicht eine erste Kontaktaufnahme mit den Lehrern der Grundschule. Wichtige Kriterien für die Schulfähigkeit werden erläutert. Ein zusätzlicher Elternabend in der Kita informiert über die Inhalte der Vorschulerziehung und wie Eltern ihre Kinder intensiv unterstützen können.

Der Elternbeirat ist ein von den Eltern gewähltes Gremium, das bei Planungen, Entscheidungen für die Einrichtung und bei der Ferien- und Personalplanung mit eingebunden ist. Dieser versteht sich als Bindeglied zwischen Eltern, Träger und Personal. Das Elternkaffee und die Kinderbücherei hat der Elternbeirat eingeführt und leitet diese Angebote eigenständig.

Die Elterngespräche finden einmal im Jahr statt und geben Informationen über den Entwicklungsstand des Kindes und die daraus eventuell entstehenden Fördermaßnahmen. Tür- und Angelgespräche gehören zum Alltag.

Die Elternbefragungen finden einmal im Jahr statt und geben die Möglichkeit ihre Meinung zu äußern und Änderungsvorschläge mit einzubringen.

Gemeinsame Feste und Aktionen finden über das Kindergarten- und Hortjahr verteilt statt. Sie stärken den Gemeinschaftssinn und die gemeinsame Erziehungsverantwortung.

Regelmäßige Elterninfos an den Pinnwänden, am Flipchart oder in den Elternbriefen geben Auskunft über alle Aktivitäten und Ereignisse in der Einrichtung.

Hospitieren können die Eltern in der für sie zuständigen Gruppe nach Absprache. Wir wollen den Eltern einen Einblick in den Alltag der Einrichtung geben. Im Anschluss an den Hospitationstag findet immer ein Elterngespräch statt.

Deutschkurs für Eltern mit Migrationshintergrund findet in einer Kleingruppe mit der Sprachfachkraft, einmal in der Woche statt.

 

 

 Spruch der Woche

   

Die Arbeit läuft nicht davon, wenn du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit deiner Arbeit fertig bist!

Chinesisches Sprichwort